milaNach Telekommunikationsanbieter Swisscom und Basler Energieversorger IWB, nutzt auch das
Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz) den Marktplatz Mila, um seinen Kunden Online-
Umzugshilfe von Privatpersonen und Kleinunternehmern zu bieten. Damit erweitert ewz sein
Serviceangebot und macht sich den Trend der Collaborative Economy zu eigen.

Zürich, 16. Juni 2015. Der lokale Marktplatz Mila (www.mila.com) startet gemeinsam mit dem
Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (www.ewz.ch) einen Online-Umzugsservice, der es Kunden
ermöglicht Privatpersonen oder Kleinunternehmer für Dienstleistungen rund um ihr Zuhause in
der Nähe zu finden. Über www.mila.com/ewz können Nutzer sogenannte „ewz-friends“ oder
„ewz-experts“ für Dienstleistungen wie Lampenmontage, Möbelaufbau, Kabelverlegung oder
Installation von Multimedia online buchen, bezahlen und anschliessend bewerten. Während ewzfriends
als Privatpersonen mit handwerklichem Geschick in ihrer Freizeit aushelfen,
repräsentieren ewz-experts zertifizierte Kleinunternehmer und professionelle Handwerker.

Immer mehr Menschen erwerben Produkte und Dienstleistungen voneinander anstatt von
traditionellen Unternehmen. Eine jüngst erschienene Studie des Beratungsunternehmens
Deloitte prognostiziert, dass jeder zweite Schweizer in den nächsten 12 Monaten Teil der Sharing
Economy sein wird. Diesen Trend hat auch ewz erkannt und mit dem Online-Umzugsservice von
der Crowd das Serviceportfolio über die eigenen Kernkompetenzen hinaus erweitert.

„Unsere Kunden werden anspruchsvoller und erwarten von einem Energieunternehmen mehr als
nur zuverlässige Stromversorgung. Daher möchten wir mit den ewz-friends einen zusätzlichen
Service bieten, der jederzeit online buchbar ist und zu einem nach Hause kommt“, erklärt
Andreas Suter, Projektleiter bei ewz.

Manuel Grenacher, Gründer und CEO von Mila, sagte: „Unsere nunmehr vierte Kooperation mit
dem Energieversorger ewz zeigt, dass digitale Trends wie Collaborative Economy und
Crowdsourcing in den Führungsetagen etablierter Unternehmen angekommen sind. Der Mila-
Marktplatz kann Firmen helfen, das Know-how ihrer eigenen Kundenbasis zu erschliessen und
dabei zusätzlichen, kostengünstigen und persönlichen Service bieten. Nur so werden
Unternehmen fit für das digitale Zeitalter und heben sich von ihrer Konkurrenz ab.“

ewz (www.ewz.ch) zählt zu den zehn umsatzstärksten Energiedienstleistungsunternehmen in der
Schweiz und versorgt seit 1892 die Stadt Zürich und Teile des Kantons Graubünden mit Strom.
Die über 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für 224.000 Kundinnen und Kunden im
Einsatz.

Wie funktionieren die ewz-friends?
Qualifizierte Elektroinstallateure mit ESTI-Zulassung sowie Privatpersonen, die handwerklich
geschickt sind, können sich unter www.mila.com/ewz/registrierung mit kurzer Beschreibung und
Profilfoto anmelden. Nach einer Prüfung durch ewz, werden die „ewz-friends“ und „ewz-experts“
online geschaltet. Im Falle eines unerwarteten Schadens sind alle Dienstleister über das Mila-
Portal versichert.

Nutzer, die gerade umgezogen sind und entsprechend Hilfe benötigen können unter
www.mila.com/ewz

• qualifizierte Kleinunternehmer und Privatpersonen mit entsprechendem Know-how in der
Nähe finden und online buchen;

• mit diesen direkt über das Portal kommunizieren, um die Details der Transaktion zu
vereinbaren;

• sicher und bequem über Mila per Paypal, Kreditkarte oder bar bezahlen;

• den Service des jeweiligen Dienstleisters online bewerten.

Seit 2013 hilft Mila Unternehmen dabei Online-Marktplätze rund um ihre Produkte und
Dienstleistungen aufzubauen. Neben der neuen Kooperation mit ewz, hat Mila bereits
Partnerschaften mit den Telekommunikationsanbietern Swisscom in der Schweiz
(www.mila.com/swisscom), Vodafone in Deutschland (www.mila.com/vodafone) sowie dem Basler
Energieversorger IWB (www.mila.com/iwb). Über die Portale der jeweiligen Unternehmen können
Nutzer technischen Support bzw. Energieberatung in ihrer Nähe online finden, buchen und
bewerten.

Was ist Mila?
Mila (www.mila.com) ist ein Marktplatz, auf dem Nutzer Services in ihrer Nachbarschaft online
finden, buchen und bewerten können. Grossunternehmen nutzen den Marktplatz, um eine
Service Community rund um ihre Produkte und Dienstleistungen aufzubauen und damit ihr
Serviceangebot zu erweitern. Mila wurde im Jahr 2013 als Spin-off des Softwareunternehmens
Coresystems (www.coresystems.net) und mit einem Startkapital von 3 Mio. Schweizer Franken
gegründet. Das Startup hat Standorte in Berlin (Deutschland) und Zürich (Schweiz).

 

Downloads

Menu